Die Stadtratsfraktion Grüne Ludwigshafen und Piraten begrüßt, dass die Rhein-Neckar-Verkehrsverkehrsgesellschaft ihr Angebot verbessern will. Angesichts der Dramatik um die Hochstraße Süd und den Abriss der Hochstraße Nord ist eine Ausweitung des Angebots dringend erforderlich.

Raik Dreher, Fraktionssprecher: „Das Konzept für die Zeit des Abrisses der Hochstraße Nord muss jetzt vorgezogen werden. Zwar ist es richtig, dass nicht von heute auf morgen mehr Personal und mehr Fahrzeuge, wie Straßenbahnen zur Verfügung stehen. Aber jetzt müssen die RNV und die Stadt handeln, damit das Angebot tatsächlich da ist, wenn es gebraucht wird. Wir weisen darauf hin, dass es auch Lösungen für den Individualverkehr geben muss, denn nicht jeder kann im Winter 25-30 km täglich mit dem Fahrrad zur Arbeit fahren. Tatsache ist, dass nur ein Teil der bisherigen 60.000 Autofahrer, die über die Hochstraße Süd rollten, umsteigen kann oder will. Wir sind gespannt, welche Vorschläge der Stadtvorstand in der Sondersitzung des Stadtrates im November präsentieren wird.“

Pressemitteilung vom 11. Oktober 2019