GRÜNE LUDWIGSHAFEN UND PIRATEN BEANTRAGEN EINSTWEILIGE VERFÜGUNG!

Auf „Ludwigshafen diskutiert“ informiert die Verwaltung, daß ab Montag die 14 Platanen in der Dammstraße wegen „Vorbereitender Arbeiten zum Abriss der Hochstraße-Süd“ gefällt werden.

„Die Stadtratsfraktion Grüne Ludwigshafen und Piraten ist ausdrücklich für einen schnellen Abriss der Hochstraße – Süd zugunsten eines wieder schnell funktionierenden ÖPNV. Die Notwendigkeit, die 14 Bäume zu fällen um letztlich die Hochstraße Süd abreißen zu können, sehen wir nicht“, so Jens Brückner, stellv. Fraktionsvorsitzender.

„Falls es bei der Abholzaktion um den notwendigen Platz für Abrissgeräte und LKW gehen sollte, schlagen wir vor, den Abriss von der anderen Seite der Hochstraße Süd, auf der Höhe der Mundenheimer Straße, quer zur Dammstraße zu beginnen, um dann, statische Möglichkeiten vorausgesetzt, zunächst die Hochstraße in Richtung Konrad Adenauer Brücke abzureißen. Denn wenn für die Platanen kein Platz bei den Abrissarbeiten ist, dann für das Faktor – Haus erst recht nicht. Dort ist es nämlich noch enger als in der Dammstraße. Bei dieser Variante würden alle gewinnen. Der Berliner Platz als ÖPNV– Knotenpunkt könnte wieder genutzt werden. Die Stadtteile Rheingönheim, Mundenheim und Süd wären wieder an das Straßenbahnnetz angeschlossen und die Busse könnten wieder normal fahren. Außerdem könnten die Bäume stehen bleiben und die Bewohner des Mosch-Hochhauses beide Tiefgaragenzufahrten nutzen, was bei der Variante der Verwaltung nicht möglich wäre.“

Da die Abholzaktion erst Freitag Nachmittag durch „Ludwigshafen diskutiert“ bekannt wurde, wohl weil der Stadtrat gegen die Stimmen von Grüne Ludwigshafen und Piraten, am vergangenen Montag beschlossen hatte, auf eine Beteiligung der Öffentlichkeit bei der Hochstraße Süd zu verzichten, sehen wir keine andere Möglichkeit als eine einstweilige Verfügung, zur Rettung der 14 Bäume, beim Verwaltungsgericht in Neuenstadt zu erwirken.

„Ein entsprechender Schriftsatz wird am Sonntagnachmittag an das Verwaltungsgericht Neustadt gefaxt,“ so Raik Dreher, Fraktionsvorsitzender. „Wir hoffen, dass wir so beide Ziele, nämlich die Bäume zu erhalten und den Abriss der Hochstraße-Süd voranzutreiben, erreichen können“, ergänzt Jens Brückner.

Pressemitteilung vom 15. Dezember 2019