Die Fraktion Grüne Ludwigshafen und Piraten unterstützt ausdrücklich die für Samstag, den 22. Februar 2020  geplante Mahnwache um 12:00 Uhr am Lichttor.

Die Mahnwache ist eine Reaktion auf den Anschlag in der hessischen Stadt, bei dem ein 43-Jähriger am Mittwochabend neun Menschen mit ausländischen Wurzeln erschossen hat. Außerdem tötete er seine Mutter und sich selbst. Die Ermittler gehen von rechtsextremen Beweggründen aus.

Nesrin Akpinar, Fraktionsvorsitzende, die auch zu den Teilnehmern sprechen wird: „Wir sagen Nein zu menschenfeindlicher Gewalt und rechtem Terror. Wir trauern am Samstag um die Opfer in Hanau und hoffen auf ein zahlreiches Erscheinen. Weitere Taten dieser Art, die mit Sicherheit kommen werden, müssen mit aller Kraft verhindert werden. Das wird nicht die letzte Mahnwache sein, zu der wir uns versammeln werden. Die abscheuliche Tat von Hanau ist die Ernte von Parteien wie der AfD, die Menschen mit rassistischem Gedankengut in ihren Taten bestärken. Deren Rhetorik trägt zum Verfall von Gesellschaften bei. Alle Menschen sprechen eine Sprache. Bedenken Sie, Worte können zum Brandsatz werden. In tiefer Trauer mit den Opfern und Angehörigen von Hanau.“

Raik Dreher, Co-Fraktionsvorsitzender: „Wir wollen ebenfalls ein Zeichen setzen gegen Rassismus und Rechtsextremismus jeglicher Art. So etwas darf sich in unserem Land nicht wiederholen. In Ludwigshafen zählt jede und jeder, egal ob deutsche Wurzeln oder nicht. Wir wollen ein friedliches Nebeneinander und Zusammenleben.“